Nautischer Ratgeber: Sichere erste Schritte in die Welt der Nautik, Teil 3: n├Ąchtliche Fahrt.­čîŐ

N├Ąchtliche Fahrten k├Ânnen absolut magisch sein, sind aber andererseits auch gef├Ąhrlich. ├ťberpr├╝fen Sie die folgenden Tipps und lernen Sie, wie Sie nachts sicher mit dem Boot fahren k├Ânnen.ÔÜô

1. Vorbereitung des Bootes.: Stellen Sie vor der Abfahrt sicher, dass Ihr Boot in einwandfreiem Zustand ist, insbesondere die Navigationsausr├╝stung und die Lichter – vergessen Sie nicht die Seitenlichter, die Hecklichter und auch die Ankerlichter.­čžÉ

2. Reduzieren Sie das Licht im Cockpit. Zu viel Licht im Cockpit kann Ihre n├Ąchtliche Sicht beeintr├Ąchtigen. Um die optimale Sicht bei Nacht aufrechtzuerhalten, verwenden Sie rote Lampen oder gedimmte Lichter.­čĺí

3. Bereits im Voraus mit dem Gebiet vertraut machen. Machen Sie sich vor der n├Ąchtlichen Fahrt gut mit dem Gebiet vertraut, in dem Sie fahren m├Âchten. ├ťberpr├╝fen Sie die Seekarten und machen Sie sich mit den lokalen Navigationsmarkierungen und Hindernissen vertraut.­čŚ║´ŞĆ

4. Bleiben Sie wachsam. Nachts ist es schwieriger, andere Schiffe, Bojen und Hindernisse zu erkennen – es sollte immer jemand an Bord sein, der die Umgebung aufmerksam ├╝berwacht.­čöÄ

5. Navigationshilfsmittel verwenden. N├Ąchtliche Fahrten erfordern zus├Ątzliche technologische Unterst├╝tzung wie GPS, Radar und Sonar. Auch wenn diese zuverl├Ąssig sind, sollten die Informationen digitaler Instrumente immer auch visuell ├╝berpr├╝ft werden – Augen auf!­čžş

6. Langsameres Fahren. Nachts sollte die Fahrgeschwindigkeit sicherheitshalber geringer sein als tags├╝ber. Dadurch gewinnen wir etwas Reaktionszeit, falls ein unerwartetes Hindernis auftaucht.­čÉî

7. Sicherheit geht vor. Verlassen Sie das Cockpit niemals ohne Rettungsweste und Handlampe.­čŽ║

8. Kommunikation. ├ťberpr├╝fen Sie vor der n├Ąchtlichen Fahrt das VHF-Funkger├Ąt, und melden Sie sich w├Ąhrend der Fahrt regelm├Ą├čig bei der K├╝stenwache oder anderen Schiffen, insbesondere wenn Sie auf belebten Seewegen unterwegs sind, die auch nachts befahren werden. ­čô╗

9. Bleiben Sie wach und ausgeruht. Vermeiden Sie M├╝digkeit – wechseln Sie sich bei der Steuerung und ├ťberwachung der Umgebung mit anderen Crewmitgliedern ab, wenn dies m├Âglich ist.

10. Befolgen Sie die Regeln. Machen Sie sich erneut mit den internationalen Regeln zur Verhinderung von Kollisionen auf See (COLREGs) vertraut und befolgen Sie diese gewissenhaft.ÔÜľ´ŞĆ

Wenn Sie alle gelesenen Tipps befolgen, kann Ihre n├Ąchtliche Fahrt magisch und gleichzeitig ruhig sein. Viel Gl├╝ck!­čŹÇ