logo-marinap-basic
loader-image
Portorož, SI
08:04,
temperature icon 25°C
Humidity 53 %
Wind 13 Km/h
Wind Gust: 0 Km/h

Kamera

Ein Leitfaden für sichere erste Schritte auf See, Teil 1: Ankern.⚓

Liebe nautische Enthusiasten und Fans, Grüße!👋

Da wir bestrebt sind, den Geist des Segelns unter den Menschen zu verbreiten und gleichzeitig über einen reichen Erfahrungsschatz unseres erfahrenen Teams auf diesem Gebiet zu verfügen, haben wir beschlossen, eine Reihe nautischer Tipps vorzubereiten, um Anfängern zu helfen, ihre ersten Schritte in die wunderbare blaue Welt der Segler zu unternehmen.🌊

Bevor ein Seemann damit beginnt, ein Schiff zu betreiben, muss er lernen, es sicher zum Stillstand zu bringen und in Position zu halten. Vertrauen ist bei diesem Unterfangen unerlässlich, da es auf stürmischer See keinen Platz für Zweifel und Fehler gibt und die Verantwortung für das eigene Leben und das Leben anderer bedeutend ist. Daher haben wir unseren ersten Ratschlag zum Ankern gewählt. Lesen Sie über die wichtigsten Punkte, die Sie kennen müssen, um Ihr Boot ordnungsgemäß zu ankern.⚓

1️⃣    Auswahl des Ankers: Überprüfen Sie, ob Ihr Anker das geeignete Gewicht und die geeignete Form für Ihr Boot und auch für den Ankerplatz hat. Eine allgemeine Regel besagt, dass der Anker ein Kilogramm pro vier Meter Länge des Bootes wiegen sollte.

2️⃣    Verständnis des Meeresbodens: Bevor Sie den Anker auswerfen, untersuchen Sie den Meeresboden. Unterschiedliche Arten von Meeresböden erfordern unterschiedliche Ankerarten für optimalen Halt.

3️⃣    Richtige Seillänge: Verwenden Sie ein Seil, das lang genug ist, um das Boot ausreichend weit vom Meeresboden entfernt zu halten und unangenehmes Schaukeln in den Wellen des Meeres zu verhindern.

4️⃣    Anker lichten: Beim Anheben des Ankers stellen Sie sicher, dass sich das Seil nicht um den Anker selbst wickelt. Dies könnte beim Anheben unnötige Spannung und Schwierigkeiten verursachen.

5️⃣    Überprüfung der Ankerposition: Sobald der Anker ausgeworfen ist, stellen Sie sicher, dass er sicher positioniert ist und das Boot ordnungsgemäß verankert ist. Ziehen Sie einige Male zurück, um sicherzustellen, dass der Anker gut „gegriffen“ hat.

6️⃣    Überwachung des Wetters: Überprüfen Sie die Wettervorhersage und prüfen Sie, ob der Anker stark genug ist, um möglichen Veränderungen der Bedingungen standzuhalten.

7️⃣    Wartung: Inspektion und regelmäßige Wartung des Ankers in optimalem Zustand.

Richtig eingesetzt, wird ein Anker dafür sorgen, dass Sie eine friedliche Zeit auf See genießen können und unangenehme Situationen vermeiden. Wir freuen uns auf Ihre sicheren Reisen auf See und wünschen Ihnen eine angenehme Fahrt!